German | English  | Français  | print


Räumliche Auswirkungen internationaler Migration - Tagung am 24.1.2013 in Mannheim

Seit Jahren hat die Thematik „internationale Migration“ einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft inne. Gegenstand politischer wie wissenschaftlicher Diskussionen sind zum Beispiel

  • die Ursachen für die Konzentration von Personen mit Migrationshintergrund in spezifischen städtischen Quartieren, 
  • die Chancen und Restriktionen von Zuwanderern auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt, 
  • ihre Perspektiven im Bildungsbereich,
  • ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Wohlstand oder
  • die zunehmende Diversität der Bevölkerung als Folge internationaler Migrationen.


Eine grundlegende Herausforderung für die Stadt- und  Regionalentwicklung, aber auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Bevölkerung ist die Integration mit ihren vielfältigen inhaltlichen Facetten. Sie bilden den thematischen Schwerpunkt, mit denen sich die Mitglieder des Arbeitskreises
„Räumliche Auswirkungen internationaler Migration“ der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften befassen.


Ziel der Tagung ist wesentliche Ergebnisse dieser Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zu Beginn der Tagung werden die wichtigsten inhaltlichen Ergebnisse des Arbeitskreises und die hieraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen zusammengefasst. Im Anschluss tragen Mitglieder aus einer eher theoretischen sowie angewandten Perspektive zu ausgewählten Schlüsselthemen vor. Deren Aussagen werden von nicht dem Arbeitskreis angehörenden praxisnahen Experten kommentiert und zur Diskussion gestellt. Am Nachmittag können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung weitere Anregungen durch intensiven Austausch zu spezifischen Themen aus Atelier, World-Café, Podiumsdiskussion oder Workshop gewinnen.


Eingeladen zur Tagung und zum breiten Informations- und Wissensaustausch sind alle Interessierten aus Wissenschaft, Politik, Planung, Wirtschaft, Medien, Kommunen, Institutionen, Verbänden, Schulen und sozialen Einrichtungen.

Den Flyer zur Tagung finden Sie hier.

 

Interaktive Studios (Parallelveranstaltungen - bitte melden Sie sich an!)

Am Nachmittag der Tagung können Sie weitere Anregungen durch intensiven Austausch zu spezifischen Themen in Atelier, World-Café, Podiumsdiskussion oder Workshop gewinnen. Detaillierte Informationen zu den vier interaktiven Studios können Sie über die nachfolgenden Links abrufen. Da diese parallel stattfinden, bitten wir Sie bei Ihrer Anmeldung anzugeben an welchem interaktiven Studio Sie teilnehmen möchten. Vielen Dank!

 

Atelier: Ambivalenzen von Zuwanderungspolitik zwischen „Willkommenskultur“, Integration und Diversität (Dr. des. Christina West, Wirtschaftsgeographie, Universität Mannheim)

Worldcafé: „Zusammenleben im Quartier“ (Heike Hanhörster, ILS ‐ Institut für Landes‐ und Stadtentwicklungsforschung und Dr. Sybille Münch, TU Darmstadt, DFG‐Verbund „Eigenlogik der Städte“)

Podiumsdiskussion: Viele Kulturen, viele Talente, viele Chancen? Migrant/-innen im deutschen Bildungssystem (Dr. Birgit Glorius, Aktionsfeld Bildungsmonitoring/SEKO, Stadt Leipzig, Leipzig)

Workshop: Migrantenökonomie als stadtpolitisches Interventionsfeld – erfolgreiche Wirtschaftsförderung oder Diskriminierung? (Dr. Florian Daniel Weber, Dipl.‐Geogr., Projektmanager Region Mainfranken GmbH, vormals Institut für Geographie der Universität Erlangen‐Nürnberg)

 

 

Informationen zur Tagung werden fortlaufend aktualisiert!

 

Anfahrt zur Tagung

Ihre Anreise zur Universität Mannheim

Anreise mit dem Auto

Anfahrt aus Süden (Basel/Freiburg bzw. München)

  • Auf der A 5 kommend, fahren Sie am Autobahn-Kreuz Walldorf auf die A 6 Richtung Norden. Nach 22 km fahren Sie ab auf die A 656 Richtung Mannheim. Nach 5 km erreichen Sie Mannheim (bitte achten Sie am Ortseingang auf Ihre Geschwindigkeit).
  • Am Planetarium folgen Sie links dem Hinweisschild Richtung Universität. Folgen Sie der mehrspurigen Hauptstraße, die von der Schubertstraße in die Möhlstraße und Viehhofstraße übergeht, bis Sie auf der Reichskanzler-Müller-Straße sind. Nach ca. 1 km auf der Reichskanzler-Müller-Straße mündet von rechts der sechsspurige Kaiserring in die Reichkanzler-Müller-Straße ein, zur linken befindet sich der Hauptbahnhof. Fahren Sie weiter geradeaus. Nachdem sie den Hauptbahnhof passiert haben, befinden Sie sich auf der Bismarckstraße, die direkt zum Schloss führt.
  • Nach ca. 400 m sehen Sie auf der linken Seite den Ostflügel des Schlosses, der gleichzeitig der Haupteingang der Universität ist.
  • Leider verfügt die Universität über keinen Besucherparkplatz. Ihr Auto können Sie im Parkhaus direkt an der Bismarckstraße, neben dem Westflügel des Schlosses oder im Parkhaus in N2 abstellen. Weitere Parkhäuser finden Sie auch auf dem Lageplan.

Anfahrt aus Westen (Saarbrücken/Kaiserslautern)

  • Sie fahren auf der A 6 bis zum Autobahn-Kreuz Frankenthal. Hier biegen Sie auf die A 61 Richtung Ludwigshafen ab.
  • Am Autobahn-Kreuz Ludwigshafen wechseln Sie auf die A 650 Richtung Ludwigshafen/Mannheim. Am Ortseingang Ludwigshafen bleiben Sie auf den beiden linken Spuren (der B 37, auch wenn die leicht nach rechts abzweigende B 44 nach Mannheim ausgeschildert ist). Die B 37 führt direkt auf das Schloss zu.
  • Auf der Rheinbrücke (Ortseingang Mannheim, direkt vor dem Schloss) halten Sie sich zunächst auf der rechten Spur und folgen Sie der ersten Rechtskurve. Sie fahren nun an der Rückseite des Schlosses entlang. Wechseln Sie dabei auf die linke Spur und biegen Sie an der Ampel links ab. . Linker Hand befinden sich die ehemaligen Fabrikanten- und Bankiersvillen im Neorenaissancestil in denen sich heute Teile der BWL-Fakultät befinden (Quadrat L5). Zur rechten Seite liegt das Quadrat L7. Sie passieren zunächst das Gebäude des ZEW und dann das der VWL unmittelbar an der Ecke zur Bismarckstraße. Ordnen Sie sich auf die linke Spur ein, damit Sie auf Bismarckstraße an der nächsten Ampel einen U-Turn machen können und wieder zurück zum Schloss fahren können.
  • Nach ein paar Metern sehen Sie auf der linken Seite den Ostflügel des Schlosses, der gleichzeitig der Haupteingang der Universität ist.
  • Leider verfügt die Universität über keinen Besucherparkplatz. Ihr Auto können Sie im Parkhaus direkt an der Bismarckstraße, neben dem Westflügel des Schlosses oder im Parkhaus in N2 abstellen. Weitere Parkhäuser finden Sie auch auf dem Lageplan.

Anfahrt aus Norden I (Köln)

  • Sie fahren auf der A 3 Richtung Süden bis zum Autobahn-Kreuz Mönchhof-Dreieck. Hier wechseln Sie auf die A 67 Richtung Darmstadt.
  • Bleiben Sie auf dieser Autobahn bis zum Viernheimer Kreuz. Dort fahren Sie auf die A 659 Richtung Mannheim. Diese Straße führt Sie direkt in das Stadtzentrum. Zur weiteren Beschreibung siehe "Anfahrt aus Süden".

Anfahrt aus Norden II (Berlin/Hannover)

  • Sie fahren auf der A 7 bis zum Kirchheimer Dreieck. Hier wechseln Sie auf die A 5 Richtung Gießen. Folgen Sie der Autobahn bis zum Darmstädter Kreuz. Wechseln Sie nun auf die A 67. Zur weiteren Beschreibung siehe "Anfahrt aus Norden I".

Anreise mit dem Zug

Der Mannheimer Hauptbahnhof ist ein wichtiger Knotenpunkt im deutschen Schienennetz. Daher verkehren halbstündlich ICE- und IC/EC-Züge. Den aktuellen Fahrplan der Deutschen Bahn AG erhalten sie über die Online-Fahrkartenauskunft.

Vom Hauptausgang des Bahnhofs sind Sie in nur 4 Gehminuten am Schloss/der Universität. Am Hauptausgang gehen Sie nach links in Richtung Schloss, vorbei am InterCity-Hotel und an den Quadraten L13, L11 und L9. Sie befinden sich nun vor dem ZEW - Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung. Das Nachbargebäude zur rechten Seite in L7, 3-5 ist das VWL-Gebäude (siehe hierzu auch den Lageplan der Universitätsgebäude). Nachdem Sie das Quadrat L7 auf dem Fußweg/der Treppe zwischen ZEW und VWL-Gebäude gequert haben, sehen Sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite die ehemaligen Fabrikanten- und Bankiersvillen im Neorenaissancestil in denen sich heute Teile der BWL-Fakultät befinden (Quadrat L5). Gehen Sie auf dieser Straße ein paar Meter nach rechts bis zur Kreuzung Bismarckstraße, queren Sie an der Ampel die Straße zwischen L7 und L5 nach links. Laufen Sie auf der Bismarckstraße am Quadrat L5 vorbei und schon sind Sie am Ostflügel des Schlosses in dem sich der Haupteingang der Universität befindet.

Anreise mit dem Flugzeug

Mannheims nächstgelegener internationaler Flughafen ist Frankfurt/Main International Airport. Von dort verkehren in kurzen Abständen Züge nach Mannheim.

Daneben gibt es einen Lufthansa Busservice, der mehrmals täglich nach Mannheim fährt.

Stadtplan Mannheim

http://www.mannheim.de/amtlicher-stadtplan-mannheim