Deutsch | English  | Français  | drucken


Herzlich Willkommen auf der Seite des AK Bevölkerungsgeographie!

Aktuelles


11.02.2014
Der Arbeitskreis Bevölkerungsgeographie hat einen neuen Sperecherrat

27.6.2012
Die Homepage wurde aktualisiert.

12.10.2009
Die Dezembertagung des Arbeitskreises "Städte und Regionen" der DGD in Kooperation mit dem BBR findet am 30. November und 1. Dezember 2009 in Berlin statt. Informationen zum Thema "Vielfalt des demografischen Wandels - Eine Herausforderung für Stadt und Land" finden Sie [hier]

14.09.2009
Das überarbeitete Programm für die gemeinsame Sitzung in Wien finden Sie [hier]

16.06.2009
Räumliche Auswirkungen der internationalen Migration in Europa

Die gemeinsame Sitzung "Räumliche Auswirkungen der internationalen Migration in Europa" vom AK Bevölkerungsgeographie des VGDH und AK Migration – Integration – Minderheiten der DGD findet am 24. September 2009 anlässlich des Deutschen Geographentags in Wien statt. Weitere Informationen finden Sie [hier]

Sprecherrat des AK Bevölkerungsgeographie

Prof. Dr. Rainer Wehrhahn
Geographisches Insitut der
Universität zu Kiel
Ludewig-Meyn-Straße 14
D-24118 Kiel
Tel.: +49 (0)431 880-2474
Fax:  +49 431 880-4658
E-Mail: wehrhahn@geographie.uni-kiel.de

Jun.-Prof. Dr. Birgit Glorius
Technische Universität Chemnitz
Humangeographie Ostmitteleuropas
D-09107 Chemnitz
Tel.: +49 (0)371 531-33435
Fax:  +49 (0)371 531-833435
E-Mail: birgit.glorius@phil.tu-chemnitz.de

Prof. Dr. Paul Gans
Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie
Abt. Volkswirtschaftslehre, Universität Mannheim
D-68131 Mannheim
Tel.: +49 (0)621 181-1958, -1963
Fax:  +49 (0)621 181-1955
E-Mail: paulgans@uni-manneim.de

   

Ziele, Aufgaben und Mitglieder des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis Bevölkerungsgeographie wurde anläßlich des 44. Deutschen Geographentages in Münster 1983 von Prof. Dr. J. Bähr (Kiel), Prof. Dr. Chr. Jentsch (Mannheim) sowie Prof. Dr. em. W. Kuls (Bonn) gegründet. Seit dem Deutschen Geographentag in Bochum 1993 sind die Sprecher Prof. Dr. P. Gans (Mannheim) und Prof. Dr. F.-J. Kemper (Berlin). Der Arbeitskreis hat keine Satzung. Anregungen oder Fragen sind an die Sprecher zu stellen. Ziel des Arbeitskreises ist, durch regelmäßige Zusammenkünfte die Kontakte zwischen den an bevölkerungsgeographischen Fragestellungen Interessierten zu vertiefen, einen gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und neuere Forschungsergebnisse und -methoden zu diskutieren. Der Arbeitskreis versteht sich durchaus auch als offenes Forum für junge Nachwuchswissenschaftler/innen, Forschungsvorhaben und -ansätze vorzustellen.

Seit der Gründung in Münster fand an jedem Geographentag eine Arbeitskreissitzung oder unter Beteiligung eines Sprechers eine Fachsitzung statt. Ausnahme war Bonn 1997, als mit "Europa in der neuen geopolitischen Diskussion I: Internationale Migration und ihre Folgen" (Leitung Prof. Dr. J. Bähr, Kiel, und Prof. Dr. H. Faßmann, München) sowie mit "Geographische Alternsforschung als Zugang zum demographischen Wandel in Europa" (Leitung: Prof. Dr. K. Friedrichs, Halle, und Dr. I. Strüder, Münster) bereits zwei Fachsitzungen mit bevölkerungsgeographischen Themen angeboten wurden.

Die Sitzungen während der Geographentage befaßten sich mit Themen wie natürliche Bevölkerungsentwicklung, bevölkerungsgeographische Probleme des urbanen und suburbanen Raumes, Spätaussiedler und deutsche Minoritäten ist Ost- und Südosteuropa, jüngere Tendenzen der Außenwanderung in die Bundesrepublik, Untersuchungen zum räumlichen Verhalten älterer Menschen oder Transformation und Bevölkerungsprozesse in Deutschland.

Außer den Treffen an Geographentagen wurden in Kooperation mit dem Arbeitskreis mehrerer Tagungen organisiert, an denen ausländische Kollegen, aber auch Wissenschaftler aus anderen Disziplinen teilnahmen. Zu erwähnen sind die Symposien

  • "Ausländische Minoritäten in kontinentaleuropäischen Großstädten" in Düsseldorf 1985 (Leitung: Prof. Dr. Glebe, Prof. Dr. J. O’Loughlin)
  • "Ethnische Minderheiten im ländlichen Raum der Neuen Welt" in Passau 1988 (Leitung: Prof. Dr. K. Rother)
  • "The Geographical Approach to Fertility" in Kiel 1989 (Leitung: Prof. Dr. J. Bähr, PD Dr. P. Gans), zugleich das erste Symposium, welches die Comission on Population Geography in der Internationalen Geographischen Union (IGU) in Deutschland abludt
  • "Mobilität und Migration in Deutschland" in Erfurt (Leitung: Prof. Dr. P. Gans) in Zusammenarbeit mit der Kommission zur Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern
  • "Ethnische Minoritäten" in Berlin 1996 (Leitung: Prof. Dr. F.-J. Kemper)
  • "Current Research in Population Geography" in Mannheim 1998 (Leitung: Prof. Dr. P. Gans) in Kooperation mit der Population Study Group des Institute of British Geographers vom 8. bis 10. Mai 1998

Call for Papers

zur Zeit keine relevanten Calls

Kontakt

Prof. Dr. Paul Gans
Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie
Abteilung Volkswirtschaftslehre
Universität Mannheim
L7,3-5
68131 Mannheim
e-mail: paulgans@rumms.uni-mannheim.de